Wie lange sollten Sie den Kinderwagen benutzen?

05.07.2021 11:19

Wie lange sollten Sie den Kinderwagen benutzen


 

Als Mutter, bzw. liebendes Familienmitglied stellen Sie sich sicher irgendwann die Frage, wie lange Sie den geliebten und manchmal auch teuren Kinderwagen überhaupt benutzen können. Da ist es dann nur logisch, dass Sie nach einem Richtwert dafür suchen, wenn es um den Durchschnitt für die zeitliche Nutzung eines Kinderwagens geht. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass das Kind zwischen dem dritten und vierten Lebensjahr lieber selbst läuft und kein Transportmittel mehr benötigt. Spätestens dann kann der Kinderwagen, bzw. der Buggy auf die Seite gestellt werden. Trotzdem ist es eine relativ breite Alterspanne, so dass es immer wieder zwischendurch gefragt ist, den Kinderwagen einzupacken, wenn Ausflüge geplant sind. Außerdem ist es ein großer Unterschied, wie sich das Kind entwickelt und welche Eigenschaften sich ausprägen. Grundsätzlich sollte der Kinderwagen nicht von einem Tag auf den anderen im Dachboden oder im Keller landen. Der Übergang sollte daher schrittweise geplant werden. 


Ab welchem Alter benutzt man einen Kinderwagen?

 
Grundsätzlich kann ein Kinderwagen vom ersten Tag an benutzt werden, ausschlaggebend ist natürlich immer die Funktionsweise. Es gibt daher spezielles Equipment, das für kleine Babys, bzw. Säuglinge im Kinderwagen nützlich sein kann. Dazu gehört zum Beispiel auch die beliebte Tragetasche, welche direkt im Kinderwagen integriert sein kann. Andererseits gibt es auch kombinierte Geräte, damit zum Beispiel das Baby direkt in der Schüssel bleibt, wenn es vom Auto in den Kinderwagen platziert wird. Wenn die Mutter also beide Hände frei hat, weil das Kind im Kinderwagen bestens untergebracht ist, ist es für den Alltag eine enorme Hilfe. Weil es aber unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben gibt, ist auch die Auswahl an diversen Kinderwagenprodukten riesengroß. Ganz anders sieht es allerdings bei einem Buggy. Ein Buggy eignet sich, sobald der Sprössling sitzen kann. Meistens beginnen die Kinder mit ca. sechs Monaten.

 
Wie lange wird die Babywanne für den Kinderwagen verwendet?

 
Die Babywanne, bzw. die Tragewanne wird im Kinderwagen so lange benutzt, bis das Kind selbstständig sitzen kann. Das Durchschnittsalter dafür beträgt ca. sechs Monate. Das bedeutet, dass Sie die Babywanne so lange verwenden können, bis der Sprössling sicher aufrecht und selbstständig sitzt. Es gibt Kinderwagenprodukte, welche auch als Sportwagen, bzw. Kombiwagen genutzt werden können. Das ist für den Alltag vorteilhaft, wenn der Kinderwagen vielfältig genutzt wird. Wer einen neuen Kinderwagen kauft, sollte aber grundsätzlich eine Variante mit Babywanne wählen. Gerade am Anfang ist das wichtig für die Stabilität und die Lage des Kindes. Manche Kinder entwickeln diese so genannte Sitzreife aber erst ab einem Alter von acht Monaten oder später. Genauso verhält es sich zum Beispiel mit dem Richtwert danach, wie lange das Baby im Kinderwagen liegen soll. Sobald das Baby sitzen kann, will es ohnehin mehr von der Welt sehen und alles erkunden. Umso vorteilhafter ist es dann, die Babywanne herauszunehmen.

 
Warum will mein Kind nicht in den Kinderwagen?

Warum will mein Kind nicht in den Kinderwagen

 
Nicht jedes Baby ist gleich, manche Babys bleiben problemlos eine relativ lange Zeit im Kinderwagen, andere nicht. Es gibt auch Kinder, die nicht gerne im Kinderwagen liegen oder sitzen. Trotzdem sollten die Eltern diesen Beschwerden auf den Grund gehen, um die Situation zu klären. Die meisten Kinder wollen lieber von Papa oder Mama direkt am Körper getragen werden, weil sie sich dort geborgen fühlen. Dann sind es die emotionalen Bedürfnisse, denen dieses Verhalten zugrunde liegt. Häufig reicht Geduld aber aus, damit das Kind langsam lernt, dass es im Kinderwagen sicher und gut aufgehoben ist. Es gibt Kinder, die sich am Anfang im Kinderwagen einsam fühlen und nicht wissen, dass die Eltern ohnehin anwesend sind. Andere Kinder hingegen wollen mehr Unabhängigkeit durch ihr Verhalten damit erreichen und sträuben sich davor im Kinderwagen zu bleiben. Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, dem Kind eine gute Aussicht zu bieten. Es gibt Kinderwagenprodukte und auch Buggy Varianten,  bei denen sich die Blickrichtung ändern lässt.

 
Wie lange kann ein Baby im Kinderwagen liegen?

 
Irgendwann stellen sich Eltern die Frage, wie lange das Baby im Kinderwagen liegen kann und ab wann die Sitzposition gefragt ist. Grundsätzlich gilt es immer, das Kind im Alltag zu beobachten. Zwischen dem sechsten und achten Monat macht das Baby oder Kleinkind ohnehin Anstalten, endlich zu sitzen. Irgendwann ist dann der Tag gekommen, an dem das Kind alleine und selbstständig sitzen kann. Das ist spätestens nach dem zehnten Monat so weit. Bis dahin ist es also kein Problem, wenn das Kind im Kinderwagen liegen möchte, bzw. sein Mittagschläfchen darin hält, während Spaziergänge und Ausflüge gemacht werden. Für die meisten stellt sich die Frage, ab wann der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel von der Babywanne zum Buggy gekommen ist. Es gibt aber auch Kinderwagenmodelle, die automatisch mehrere Funkzonen dafür bieten. Das bedeutet, dass nicht sofort ein neuer Kinderwagen und ein Buggy oder Jogger gekauft werden muss, weil es zum Beispiel einen drei in eins Kinderwagen dafür gibt.

Warum Buggy statt Kinderwagen?

 
Wer sich für einen Kombi-Kinderwagen entscheidet, freut sich, dass er von Anfang an bestens ausgestattet ist. Am Anfang wollen Babys bis zum sechsten oder achten Monat liegend im Kinderwagen verbleiben. So lässt sich hervorragend ein bequemes Nickerchen machen, wenn Mama oder Papa einen Spaziergang Unternehmen. Spätestens dann, wenn die Kinder selbstständig sitzen können und zwischen sechs und acht Monaten alt sind, wollen sie bei ihren Ausflügen sitzen. Noch schöner ist ein Ausflug, wenn der Blick nach vorne gerichtet werden kann. Dann ist es so weit und der Kinderwagen wird entweder umgebaut und als Buggy genutzt oder ein Buggy wird zusätzlich gekauft. Auch hier gibt es unterschiedliche Produkte mit Vorteilen und Nachteilen. Viele Eltern bevorzugen den Buggy auch für unterwegs, weil sich dieser relativ leicht und einfach verstauen lässt. Manche Produkte weisen ein äußerst geringes Gewicht und vorteilhafte Maße auf, damit der Buggy im Kofferraum Platz findet.

 
Welcher Kinderwagen ist empfehlenswert?

 
Weil der Markt sehr viele unterschiedliche Kinderwagenmodelle und Produkte bietet, ist es ratsam, sich die Kundenbewertungen dazu und anzusehen. Andere Mütter und Väter haben auch eine Kundenmeinung, die hier heranzuziehen ist. Ob ein Kinderwagen empfehlenswert ist oder nicht, sollten am besten immer die Eltern bewerten. Deshalb ist das Internet für eine solche Recherche besonders wertvoll. Gleichzeitig sollte auf Prüfsiegel geachtet werden, die einen guten Hinweis liefern, ob ein Kinderwagen Qualität hat oder nicht. Anhand dieses Prüfsiegels lässt sich erkennen, ob es sich um Qualitätsware handelt oder nicht. Genauso wichtig ist es natürlich auch einen Blick auf die Bremsen zu werfen, die bei einem Kinderwagen Priorität haben sollten. Die Verarbeitung sollte stabil sein, genau so verhält es sich auch mit dem verwendeten Material. Bei einem hochwertigen Kinderwagen kann man die meisten Teile abnehmen und waschen. Dafür sind nur wenige Handgriffe nötig.

 
Welcher Kinderwagen ist der Beste laut Stiftung Warentest?

 
Stiftung Warentest bietet immer wieder aktuelle aufschlussreiche Testergebnisse, wenn sich Eltern fragen, welcher Kinderwagen der beste ist. Jährlich gibt es dazu die neuesten Testsieger, welche von der Stiftung Warentest veröffentlicht werden. So haben die Eltern die besten Anhaltspunkte, was Preis und Leistung, sowie Marke betrifft. Was hier zählt ist vor allem die Gesamtbewertung. Wer näheres in Erfahrung bringen möchte, kann sich den Test im Internet direkt bei Stiftung Warentest ansehen. Meistens kostet der Testsieger ein bisschen mehr Geld, trotzdem können die Eltern dann beruhigt sein, dass sie den besten Kinderwagen auswählen. Vor allem die Sicherheit und Verarbeitung spielen dabei eine wichtige Rolle. Häufig stellt sich auch die Frage nach dem besten Kombi-Kinderwagen, wenn es zum Beispiel ein zwei in eins Kinderwagen oder ein drei in eins Kinderwagen sein darf. Getestet wird übrigens in unterschiedlichen Kategorien, auch die Vorteile und Nachteile werden konkret beleuchtet.


Wann ist ein Baby im Hochstuhl erlaubt?

 
Spätestens dann, wenn das Baby zwischen sieben und acht Monaten alt ist, möchte es genauso am Esstisch sitzen, wie alle anderen auch. Dann ist es Zeit für einen Hochstuhl. Wichtig ist, dass sich das Kind bis zu diesem Zeitpunkt selbstständig in die richtige Sitzposition bringt und diese auch halten kann. Das ist der Maßstab, an dem sich die Eltern orientieren können. Diese bietet den optimale Richtwert für den ersten Hochstuhl. Erst dann, wenn der Sprössling selbstständig sitzt, fühlt  er sich auch im Hochstuhl wohl, so dass das Essen zum Vergnügen wird. Es gilt unbedingt zu vermeiden, das Baby zu früh im Hochstuhl zu fixieren, ansonsten kann es zu Haltungsschäden kommen. Manche Kinder können erst mit acht Monaten selbstständig sitzen, deshalb sollte dieses Verhalten genau beobachtet werden, bevor der Hochstuhl genutzt wird. So wird sichergestellt, dass die Wirbelsäule des Kindes nicht belastet wird.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wir beraten Sie auch gerne persönlich

Wir versprechen, Sicherheit, Bewusstsein und Service für unsere jüngsten Kunden ganz groß zu schreiben und deshalb Kinderwagen von höchster Qualität aus nachhaltigen Materialien herzustellen. Das beinhaltet selbstverständlich einen Service, der keine Wünsche offen lässt.

0
0
Sichere Bezahlung mit:
Weitere Zahlungsmethoden