Wieso schläft mein Baby nur mit Körperkontakt?

21.12.2021 09:58

 

Jeden Abend dasselbe: Sie kuscheln ein wenig mit Ihrem Baby, damit es in den Schlaf fällt, doch sobald Sie es ins Bettchen legen, geht das Gebrüll los. Oder das Kind wacht nachts auf und schläft partout nicht mehr ein, es sei denn, Sie halten es im Arm. Das stresst vor allem Eltern, die selbst nicht gerne kuscheln – oder die nachts mal wieder durchschlafen möchten. Bei anderen Babys klappt das Schlafen ganz ohne Körperkontakt! Was ist nur los?

Babys und ihr "Bauchgefühl"

Babys stammen aus dem Bauch ihrer Mutter, dort hatten sie bis zu neun Monate lang engsten Körperkontakt. Sie hörten die Darmgeräusche und den Herzschlag, fühlten sich warm und geborgen.

Plötzlich ist diese Zeit vorbei, eine scheinbar unendliche Welt erstreckt sich um das Kind, die Geräusche verändern sich komplett und die Geborgenheit ist fort.Sie kehrt aber zurück, immer, wenn Mama oder Papa ihr Kleines in den Arm nehmen. Dann erklingt wieder dieses gleichmäßige Pochen und die wunderbare Wärme ist wieder da.

Hinzu kommt jetzt der vertraute Geruch, so, wie eben nur die Eltern riechen. Es gibt Kinder, die fühlen sich nur so richtig wohl. Und Wohlfühlen ist die wichtigste Vorbedingung für das Schlafen.

Warum ist mein Baby so anders?

Den umgekehrten Fall möchten wir nicht verleugnen, Sie sehen ihn selbst in Ihrer Umgebung: Einige Babys schlafen problemlos ohne Körperkontakt ein, obwohl auch sie zweifellos aus dem Bauch ihrer Mutter stammen. Jeder Mensch ist nun einmal anders, und das gilt auch für Jüngsten unter uns.

Die Schlafgewohnheiten und -bedürfnisse sind etwas sehr Individuelles, und es gibt leider kein Patentrezept dafür, wie man ein kuschelbedürftiges Baby zumindest für die Nacht "entwöhnt".

Tipps zu Einschlafen-Lernen ohne Körperkontakt

Die folgenden Tipps können mit etwas Glück dabei helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.

 

 
  • Die folgenden Tipps können mit etwas Glück dabei helfen, das Problem in den Griff zu bekommen. 

  • Sorgen Sie abends für eine reizarme Umgebung und ganz viel Ruhe. Dimmen Sie das Licht, schalten Sie Ihre Displays aus und signalisieren Sie deutlich: Jetzt ist Schlafenszeit.

  • Der Tagesablauf sollte insgesamt gut strukturiert und regelmäßig sein, damit das Kind sich allmählich orientiert, wann Tag und wann Nacht ist. 

  • Wenn Ihr Baby tagsüber ausgiebige Nickerchen macht, dann ist es abends nicht übermüdet und findet eventuell leichter in den Schlaf, ohne dauernd herumgetragen zu werden. 

  • Versuchen Sie, andere Einschlafhilfen zu finden, die dem Körperkontakt ähneln. Hilfreich wäre zum Beispiel ein warmer Kirschkernsack. 

  • Kleiden Sie Ihr Baby in leichte, atmungsaktive Wäsche, damit die Haut gut atmen kann. So vermeiden Sie auch Hitzepickel (LINK Blog 4) und andere Unannehmlichkeiten. 

Weitere Einschlaftipps gibt es auf unserem Blog. (LINK Blog 1)


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wir beraten Sie auch gerne persönlich

Wir versprechen, Sicherheit, Bewusstsein und Service für unsere jüngsten Kunden ganz groß zu schreiben und deshalb Kinderwagen von höchster Qualität aus nachhaltigen Materialien herzustellen. Das beinhaltet selbstverständlich einen Service, der keine Wünsche offen lässt.

0
0
Sichere Bezahlung mit:
Weitere Zahlungsmethoden