SICHERHEITSHINWEISE

Bei der Auswahl des richtigen Kinderwagens ist die Sicherheit Ihres Kindes einer der wichtigsten Aspekte. Neben einem stabilen Fahrerlebnis auf jedem Untergrund sind hierbei auch zuverlässige Feststellbremsen, straffe Kindersicherheitsgurte und ein ausgewogenes Gleichgewicht unumgänglich.

Beim Kauf eines Kinderwagens ist die Sicherheit ausschlaggebend, egal wie stilvoll oder praktisch er sein mag. Deshalb sollten Sie beim Kauf unbedingt auf das GS- oder TÜV-Siegel achten. Nur entsprechend gekennzeichnete Produkte erfüllen die hohen Anforderungen an das verwendete Material und an die Produktsicherheit.

Der Gurt

In den ersten Monaten der Nutzung der Kindersitzfunktion eines Kinderwagens sind keine Gurte erforderlich. Wenn Ihr Kind jedoch älter wird und die Gefahr entsteht, dass es aus dem Wagen springen könnte, muss ein sicheres, aber komfortables Gurtsystem verwendet werden.

Die Gurte sollten mindestens an den Schultern gepolstert und an mindestens drei Stellen im Kinderwagen (Hüften, Schultern, Beine) befestigt sein. "Jogger" benötigen einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt.

Der Verschluss sollte einfach zu bedienen sein und nicht vom Kind ausgelöst werden können.

Die Räder

Wir empfehlen separate, große, mit Luft gefüllte Räder. Je kleiner das Rad ist, desto schwieriger ist es, den Kinderwagen zu steuern, und desto leichter kann das Rad in kleine Löcher rutschen oder stecken bleiben.

Lufträder sind die erste Wahl, um den Fahrkomfort zu verbessern. Mit Kunststoffrädern werden Vibrationen und Stöße auf unebenem Bodeh ungefiltert auf Ihr Handgelenk und die Wirbelsäule Ihres Babys übertragen!

Bei dreirädrigen Kinderwagen ("Joggern") besteht trotz der größeren Räder immer noch die Gefahr des Kippens - der sicherste Kinderwagen hat deshalb vier Räder.

Die Bremsen

Gute Kinderwagen haben separate Stoppvorrichtungen für alle Räder, zumindest für die beiden hinteren Fahrräder. Diese Bremsen stellen sicher, dass der Kinderwagen in gefährlichen oder unbeaufsichtigten Situationen fest in seiner Position gehalten werden kann. Die Bremse sollte leicht zu bedienen und zu lösen sein und einen stabilen Aufbau besitzen.

Einige Kinderwagen sind mit Bremsen ausgestattet, die während der Fahrt betätigt werden können. Diese Art des Bremsens ist sehr nützlich, wenn es viel bergauf und bergab geht oder Sie in einer unebenen Gegend leben.

Der Haltegriff

Der Griff des Kinderwagens sollte kippbar oder höhenverstellbar sein. Dadurch kann er bequem von anderen (größeren oder kleineren) Personen geschoben werden.

In engen Situationen (z.B. im Restaurant) kann der Griff zudem platzsparend zusammengeklappt werden. Der Griff sollte mit bequemem und strapazierfähigem Stoff gepolstert sein.

Balance

Je höher der Kinderwagen und je näher die Räder beieinander liegen, desto stärker neigt sich der Kinderwagen in Kurven. Und ein umkippender Kinderwagen birgt verschiedene Verletzungsrisiken für das Baby.

Wir empfehlen daher die Verwendung eines Kinderwagens mit einem Bodennetz oder einer Box unter dem Boden, auf dem schwere Gegenstände oder Gegenstände platziert werden können.

Das bietet zusätzliche Stabilität für den Kinderwagen und macht das Aufhängen schwerer Einkaufstaschen oder dergleichen am Griff überflüssig.

Handhabung

Neben den Rädern, den Griffen und der Balance spielt bei der Handhabung auch das Gewicht eine wichtige Rolle.

Nicht zu vernachlässigen ist auch der Schwierigkeitsgrad beim Zusammen- und Auseinanderklappen des Kinderwagens.

Besonders wenn Sie oft mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie auf einen stabilen, aber einfachen Klappmechanismus achten, der bestimmte Transportmöglichkeiten problemlos bewältigen kann.

In jedem Fall müssen besondere Schutzmaßnahmen getroffen werden, um ein versehentliches Zusammenfalten beim Spazierengehen zu verhindern.

Der beste Weg, um den Klappmechanismus zu testen, besteht darin, vor dem Kauf einige Male zu üben.

Der Kinderwagen muss nur eine Federung besitzen, wenn er häufig im Wald oder auf  Kopfsteinpflaster bewegt wird. In Städten reichen in der Regel große Lufträder aus.

Weitere Sicherheitshinweise

Kaufen Sie keine dunklen oder pastellfarbenen Kinderwagen. Je heller der Wagen, desto sichtbarer ist er für andere, besonders während der dunklen Jahreszeit.

Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, wonach der Kinderwagen mit Reflektoren ausgestattet sein muss.

Wir empfehlen Ihnen jedoch, an dem Kinderwagen an verschiedenen Stellen kleine Reflektoren anzubringen, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Babys sind neugierig und stecken alles in den Mund. Kinderwagen und alle Materialien wie Bezüge, Gürtel usw. müssen deshalb unbedingt frei von Schadstoffen sein!

Wir empfehlen Ihnen, alle abwaschbaren Bezüge und Stoffe von Kinderwagen erst nach dem Kauf und vor dem ersten Gebrauch gründlich zu waschen.

Wir beraten Sie auch gerne persönlich

Wir versprechen, Sicherheit, Bewusstsein und Service für unsere jüngsten Kunden ganz groß zu schreiben und deshalb Kinderwagen von höchster Qualität aus nachhaltigen Materialien herzustellen. Das beinhaltet selbstverständlich einen Service, der keine Wünsche offen lässt.